Meine erste Buchbox

Ende Juni kam meine erste Buchbox an. Ich wollte schon ewig mal eine bestellen, habe aber nie eine gefunden, welche mir so richtig zugesagt hat. Dann bin ich jedoch auf Instagram auf die Schmökerbox gestoßen und das Thema für den Juni war zwanziger Jahre. Da musste die Box natürlich sofort bestellt werden und ich wurde nicht enttäuscht.

Schon die Verpackung sieht sehr schön aus und auch der Inhalt konnte mich überzeugen.

Es war ein wunderschönes und interessant klingendes Hardcover enthalten („Kenia Valley“ von Kat Gordon). Außerdem noch einige andere coole Sachen, wie ein passendes Lesezeichen, ein Gewürzfläschchen, eine Seed Bomb (die werde ich im Garten pflanzen), Briefpapier und Umschläge in einer hübschen Mappe und eine weitere eingepackte Überraschung. Diese soll erst bei Seite 70 im Buch geöffnet werden. Eine sehr coole Idee und ich bin schon sehr gespannt, was ich dann noch auspacken darf. Das motiviert mich gleich noch mehr das Buch zu lesen. Alle Sachen machen einen hochwertigen Eindruck und die Box ist wirklich liebevoll verpackt gewesen. Auch den Preis für die Box empfand ich als gerecht und kann man sich mal leisten.

Ich habe mich wirklich sehr gefreut und habe einen Glücksgriff mit meiner ersten Buchbox gemacht. Von den Schmökerboxen wird sicherlich mal noch eine weitere bei mir einziehen.