Lesemonat März 2019

Der März war recht stressig und ereignisreich. Vor allem die Leipziger Buchmesse war wieder spitze. Hierzu kommt demnächst auch noch ein gesonderter Beitrag. Trotz allem habe ich immerhin 4 Bücher und damit 1810 Seiten gelesen. Besonders gefreut hatte ich mich auf das neue Buch von Marc Elsberg. Es ist auch wirklich wieder interessant und spannend gewesen, jedoch nicht so gut wie Blackout (eines meiner Lieblingsbücher).

ICH HABE GELESEN:

  • „Gier – Wie weit würdest du gehen?“ von Marc Elsberg

Bewertung: 4 von 5 Sterne

  • „Labyrinth – Elixier des Todes“ von Douglas Preston und Lincoln Child  Monatshighlight

Bewertung: 5 von 5 Sterne

  • „Demon – Sumpf der Toten“ von Douglas Preston und Lincoln Child

Bewertung: 5 von 5 Sterne

  • „Die Dynastie der Maschinen“ von Daniel H. Wilson

Bewertung: 4 von 5 Sterne

Rezension „Die Dynastie der Mashinen“ von Daniel H. Wilson

Mein SuB hat sich auch wieder ganz schön erweitert. Vor allem auf der Buchmesse habe ich einige Schmuckstücke und signierte Ausgaben bekommen. Genaueres dazu auch demnächst in dem Buchmessebeitrag. Insgesamt sind es 10 Bücher geworden und ausnahmsweise mal keine eBooks. Sehr gespannt bin ich auf das viel gelobte „1793“ von Niklas Natt och Dag und auf „Scharnow“ von Bela B.

MEINE NEUZUGÄNGE:

  • „Nightmare Alley“ von William Lindsay Gresham
  • „Gunlove“ von Jennifer Clement
  • „Der König in Gelb“ von Robert W. Chambers
  • „1793“ von Niklas Natt och Dag
  • „Mach mal Halblang“ von Matt Haig
  • „Gier – Wie weit würdest du gehen?“ von Marc Elsberg

  • „Das mechanische Kaninchen“ von Dia Lane
  • „Witchmark – Die Spur der Toten“ von C. L. Polk
  • „Scharnow“ von Bela B Felsenheimer
  • „Der Herr der Ringe“ von J. R. R. Tolkien