Rezension: „Mord im Orientexpress“ von Agatha Christie

Verlag:  Atlantik

Preis: 10,00€

Seiten: 254

ISBN: 978-3-455-00255-3

Inhaltsangabe (Buchrückseite)

Meisterdetektiv Hercule Poirot gerät in Fahrt!

Als der Orientexpress unterwegs von Istanbul nach Wien in einer Schneeverwehung steckenbleibt, geschieht ein furchtbarer Mord. Der ganze Zug ist voller Verdächtiger, und der Mörder könnte jederzeit wieder zuschlagen!

Meine Meinung

Meine Mama ist Agatha Christie Fan und besitzt einige ihrer Krimis. So kam es, dass ich mit den Jahren immer mal einen ihrer Hercule Poirot oder Miss Marple Krimis gelesen habe. Allerdings nie eines ihrer berühmtesten Werke „Mord im Orientexpress“. Nachdem dann letztes Jahr sogar eine Neuverfilmung ins Kino kam, musste ich das natürlich ändern.

Das Buch ist in drei Teile aufgeteilt. Im ersten Teil lernt man Hercule Poirot kennen und erfährt wie er zu der Reise mit dem Orientexpress kommt. Man begegnet allen wichtigen Personen und es kommt zu dem besagten Mord. Im zweiten Teil dann fängt die Ermittlungsarbeit an. Hier kann man spitze miträtsel und mitraten. Wobei ich sagen muss, dass ich zuerst den Film geschaut habe und daher die Auflösung schon kannte. Allerdings hat es trotzdem sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen. Nur den Überblick kann man leicht verlieren bei den vielen Personen. Im dritten Teil kommt Poirot zu seinen Schlussfolgerungen. Auf die Lösung des Falles bin ich im übrigen beim Filmschauen nicht gekommen.

Hercule Poirot als Detektive finde ich spitze. Er ist von den beiden Ermittlern von Agatha Christie definitiv mein Favorit. Er ist zwar recht eigenen und speziell, aber genau deshalb finde ich seine Ermittlungen und Befragungen immer so interessant.

Auch Agatha Christies Schreibstil war gewohnt gut und angenehm zum lesen. Man ist schnell durch ihre Bücher durch und kann oft prima miträtseln. Es kommen auch immer mal französische Wörter oder Sätze vor. Allerdings reicht für diese mein Schulfranzösisch voll aus und man kann sie sich auch aus dem Zusammenhang erschließen. Man kann im übrigens nach meiner Meinung die Krimis von Agatha Christie getrost durcheinander lesen.

Ich habe die Ausgabe mit dem Kinocover, welche ich wirklich super gelungen finde. Außerdem findet man im Buch auch eine Skizze des entsprechenden Waggons des Orientexpresses. So kann man gleich besser miträtseln.

Fazit

Ein toller Hercule Poirot Krimi. Für alle Krimifans die gerne miträtsel eine absolute Empfehlung. Außerdem fand ich auch die Neuverfilmung von Twentieth Century Fox sehr gut und kann diese nur empfehlen. Hier wurde sich gut an die Buchvorlage gehalten.

Bewertung: 5 von 5 Sterne